BarCamps 2017: Bibliotheken, Archive und Museen

In diesem Jahr finden nicht nur das bereits zehnte (!) deutsche BibCamp  (16./17. Juni 2017, Hannover) sowie das erste deutschsprachige ArchivCamp (19. Juni 2017, Duisburg) statt, sondern auch der Deutsche Museumsbund geht bei seiner diesjährigen Bundesvolontärstagung (3.-5. März 2017, Berlin) neue Wege:
Die kommende BVT wagt das Experiment. Denn das Herzstück der Tagung bildet das Barcamp am Samstag. Barcamps, auch „Unkonferenzen“ genannt, unterscheiden sich deutlich von klassischen Konferenzen. Anstelle gebuchter Referent*innen, gibt es hier nur Teilnehmer*innen.
Am Morgen des Veranstaltungstags wird spontan ein gemeinsames Programm aufgestellt. Dabei sind alle Anwesenden eingebunden! In dieser sogenannten Sessionplanung werden themenbezogene Diskussionsrunden oder Workshop-Konzepte vorgestellt. Dann werden Zeitfenster und Räume für die Veranstaltungen vereinbart. So entwickelt sich ein vielseitiges Programm, das ganz den Wünschen der Teilnehmer*innen entspricht.  […]

Das ArchivCamp ist eingebunden in die Konferenz „Offene Archive“. Alle Infos hier. Wir freuen uns über Anmeldungen und Vorschläge/Ideen für das ArchivCamp!


Joachim Kemper

Wiss. Archivar (München 2005/2011, Speyer 2011/2015, jetzt Abteilungsleiter am Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt am Main), Historiker

More Posts

Follow Me:
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.