Alle Beiträge von Joachim Kemper

Wiss. Archivar (Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg), Historiker

ASSERTING THE ARCHIVIST

Via ArchivesAware!

Ein lesenswerter Text

… Too often, archivists and archival repositories can get stuck in the loop of sharing only THE STUFF, especially as those posts get a positive response and many interactions. But those collection-centric posts that help to extend our reach to every conceivable interest group on the web provide us with a valuable opportunity to highlight the work, knowledge, and skills of archivists to a nearly unlimited variety of audiences. … 

Librarian Action Figures & Co.

Zum Wochenende:

Talk about underappreciated! In a world where information swirls around us like a tornado, librarians are there to keep it all organized for us and let us know about the best of it. The Librarian Action Figure is an homage to those warriors of the printed (and electronic) word. Based on Seattle librarian Nancy Pearl, this hard vinyl 3-3/4″ figure has a removable cape that symbolizes how much of a hero a librarian really is. It’s a bird, it’s a plane, it’s a librarian!

Link

Beziehungsweise…

Archivpflege in Westfalen-Lippe, Heft 87 (2017) (PDF)

PDF
Darin auch:

Paul Klimpel und Fabian Rack: Was gemeinfrei ist, muss gemeinfrei bleiben. Über die Unzulässigkeit einer vertraglichen Verlängerung urheberrechtlicher Monopolrechte durch öffentliche Archive (39-43);
Tatjana Klein: Soziale Netzwerke: mehr als posten, twittern und bloggen? Möglichkeiten und Chancen bei der Erschließung und Präsentation von Fotos (44-47);
Konferenzbericht „Offene Archive“ 2017 (55-56).

SWR2 Archivradio jetzt als Podcast und in der ARD Audiothek

Heute ist übrigens Welttag des audiovisuellen Erbes.

Historische Tondokumente vermitteln nicht nur Informationen über bedeutende Ereignisse. Sie geben auch ein Gefühl für die Stimmung vergangener Jahrzehnte. Vor zehn Jahren entstand das SWR2 Archivradio, um Geschichte hörbar zu machen. Jetzt gibt es die Originaltöne auch als Podcast und demnächst auch in der neuen ARD Audiothek.

Via (Link)

Blick zu Museen: Digitale Strategie des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg

Die „Digitale Strategie“ des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg ist vor ein paar Tagen publiziert worden. Abgesehen davon, dass sich manches mehr wie ein digitales Leitbild liest (und sicherlich noch vertieft wird/werden muss): es findet sich viel Bedenkenswertes und auch für Archive Notwendiges, viele völlig richtige Fragen etc.! Und dies trotz aller Differenzen zwischen Archiven und Museen. Lesetipp!

Themenheft „Offene Archive“ (Archivar 1/2018)

Für Heft 1/2018 des „Archivar“ bin ich gerade an der Erarbeitung eines Textes, in dem die Entwicklung der Konferenz(reihe) „Offene Archive“ seit dem Jahr 2012 resümiert wird bzw. auch Perspektiven aufgezeigt werden für die nächste Zeit. Das genannte Themenheft steht unter dem Schlagwort „Archive im Web 2.0“, die geplanten Beiträge gehen freilich über die Nutzung/Umsetzung von Tools rund um das Web 2.0 deutlich hinaus. Hinter einigen Beiträgen stehen KollegInnen aus dem Umfeld des VdA-Arbeitskreises „Offene Archive“.  Geplant sind, Stand Oktober 2017, die folgenden Beiträge:

  • Kate Theimer: The Future of Archives is participatory [Übersetzung geplant]
  • Fred van Kan: Vollständige Online-Dienste: Möglichkeiten und Unmöglichkeiten
  • Bastian Gillner: Was sind Offene Archive? Zum Konzept einer Verbindung von Archiven, Nutzern und Technik
  • Joachim Kemper: Vier Konferenzen und ein ArchivCamp: Zum Stand der Dinge bei „Offene Archive“
  • Antje Diener-Staeckling: Wie entwickele ich eine Social-Media-Strategie für mein Archiv?
  • Andrea Rönz: Social Media in deutschen Archiven – der momentane Stand der Dinge
  • Thomas Wolf: Blogs in deutschen Archiven. Ein kommentierter Überblick
  • Thorsten Unger: Bloggen jenseits des ‚Mainstream‘: Die Blogs des Universitätsarchivs und des Historischen Vereins Osnabrück
  • Tim Odendahl: Archive im Quadrat: Instagram für Archive.

Der VdA-Arbeitskreis „Offene Archive“ freut sich übrigens weiterhin über Mitarbeit aus dem Kreis der VdA-Mitglieder!