Archive 2.0 Blog

Arbeit und Inklusion bei Hörbehinderung 0

Wer macht sich mit auf unseren Weg zu mehr Barrierefreiheit?

Archive sollten für jeden Menschen offen sein: unabhängig davon, ob dieser Mensch z. B. gehörlos ist, sehbehindert oder blind, einen Rollstuhl benötigt oder aufgrund kognitiver Einschränkungen leichte Sprache besser versteht. Diesem Ziel möchten wir näherkommen. Worum geht es uns und wie können Sie sich beteiligen?

0

Instagram in Wirtschaftsarchiven

Hinweis auf im Oktober 2022 in der Zeitschrift Information – Wissenschaft & Praxis erschienenen Artikel „Instagram in Wirtschaftsarchiven am Beispiel des Historischen Archivs des Ostdeutschen Sparkassenverbandes“ von Saskia Brunst.

0

Das Archiv als kollektiver Wissensspeicher und Reisscheune

Bereits in den letzten beiden documenta-Ausgaben hatte sich abgezeichnet, wie ein metaphorischer Archivbegriff immer tiefer in die Weltkunstausstellung hineinwuchert. Mit der Präsentation einzelner Institutionen emanzipierte sich der Archivbegriff von der Artistic Research der vorhergehenden Weltkunstaustellungen in Kassel. Überlieferungsbildung wird zu einem integralen Bestandteil künstlerischer Praxis und zur Voraussetzung für ein kontinuierliches, kollektives Lernen umgedeutet.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search