Autor: Joachim Räth

1

Das MoMA stellt seine vergangenen Ausstellungen online

Das Museum of Modern Art in New York (MoMA) hat das Archiv seiner mehr als 3.500 vergangenen Ausstellungen online gestellt. Kostenlos und öffentlich zugänglich, enthält die Dokumentation Fotografien, Pressemeldungen, Werkverzeichnisse, Kataloge und Listen der ausgestellten Künstler. Drei Besonderheiten, von denen andere Archive lernen können: This resource was conceived as a living archive rather than a one-off publication. Es handelt sich bei der Präsentation um ein...

0

Die SLUB Dresden vergibt freie Lizenz für digitalisierte Objekte

Künftig sind die Digitalen Sammlungen der Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) einschließlich der Bilddatenbank der Deutschen Fotothek so weit als möglich unter einer Creative Commons Lizenz CC-BY-SA 4.0 veröffentlicht. Diese erlaubt bei Weitergabe unter gleichen Bedingungen auch Veränderungen sowie die kommerzielle Nutzung der Werke. Auslöser für diese Entscheidung waren offensichtlich Erfahrungen der SLUB, die in der Vergangenheit selbst bei der Entwicklung neuer...

0

Die wachsende Bedeutung des Bürgerarchivars als Sammler digitaler Ephemera

In seinem Artikel „Why Collecting Matters: Citizen Archivists and the Battle for Future Pasts“ beschreibt Jesse Jarnow die wachsende Bedeutung des Bürgerarchivars als Sammler digitaler Ephemera und zitiert dazu auch Butch Lazorchak, Digital Archivist an der Library of Congress: “Institutions have always relied on collectors to collect,” says Lazorchak. “But people and organizations have to start collecting these [digital objects] earlier in their lifecycle. In...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search