Schlagwort-Archive: blogs

Web 2.0 und Archive in der erneuerten „Einführung in die Archivkunde“ (9. Auflage, 2018)

Die „Einführung in die Archivkunde“ (E. Franz) ist nach vielen Jahren/Auflagen von Thomas Lux (Lüneburg) deutlich überarbeitet worden. Und es sind auch neue Themen zu finden – unten etwa ein Beispiel aus Kapitel IV (Öffentlichkeitsarbeit und Ausstellungen). Ob bei Blogs & Co. wirklich so viel Frustrationspotenzial für Nutzer*innen und Archivar*innen droht? Frustrationspotenzial, gerade für Nutzer*innen, droht in Archiven zweifellos zuhauf (und scheint ja eher eine historische Grundkonstante zu sein,-?)…

Deutschsprachige Archive im Web 2.0 – Linkliste

Berücksichtigt werden auch internationale Archivportale, die den deutschsprachigen Raum betreffen, ebenso derzeit inaktive Accounts, allerdings keine reinen „Karteileichen“, wie sie vereinzelt und vor allem auf Google + vorkommen.

Stand: 13. September 2018. Über Hinweise und Ergänzungen bin ich dankbar.

Soziale Netzwerke

Facebook

Aida-Archiv

Arbeitskreis Bremer Archive

Archiv der Arbeiterjugendbewegung

Archiv der DDR-Opposition – Robert-Havemann-Gesellschaft

Archiv der Erzdiözese Salzburg

Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland

Archiv der Jugendkulturen

Archiv der Universität Wien

Archiv der Zukunft

Deutschsprachige Archive im Web 2.0 – Linkliste weiterlesen

Archives nationales participatives Projets collaboratifs de transcriptions, annotations et indexations

Via Archivalia

Les Archives nationales font appel aux internautes pour participer à l’enrichissement de ses inventaires.
Les projets participatifs proposent d’indexer et de dépouiller des corpus de documents d’archives, à un niveau très fin, difficilement atteignable par les archivistes au regard du volume des fonds d’archives conservés.
Les contributions des internautes sont intégrées aux inventaires et publiées dans la Salle des inventaires virtuelle. Interrogeables via le moteur de recherche, les contenus collaboratifs bénéficient à tous en permettant d’améliorer les résultats des recherches.

Merci à tous les contributeurs de la part de tous les chercheurs !

12 Monate VdA-Blog – mitmachen!

Via VdA-Homepage:

Am 20. Oktober 2016 kam die Expertengruppe Social Media und Öffentlichkeitsarbeit zum vierten Mal in der Geschäftsstelle zusammen, um fast 1 Jahr nach Online-Schaltung des VdA-Blogs ein erstes Résumé zu ziehen und gleichzeitig Ideen für die Weiterentwicklung zu erarbeiten.

Die bisher geleistete und von der Expertengruppe investierte Arbeit in den Blog trägt seine Früchte: Der Blog wird gut angenommen und ist in der archivischen Blog-Landschaft gut etabliert. Die aktuellen Nutzerzahlen und statistische Auswertungen bestätigen dies.

Künftig sollen die Blog-Beiträge enger mit Print- und Onlinemedien verknüpft werden. Hierzu sind einige technische Weiterentwicklungen vorgesehen.

Weiterhin gilt der Aufruf, dass sich gerne alle Interessierten aktiv am Blog beteiligen möchten. Die Expertengruppe, welche den VdA-Blog redaktionell betreut, lädt Sie herzlich zu konstruktiven Diskussionen ein und freut sich über einen angeregten fachlichen Meinungsaustausch.