Zweck dieses Blogs / VdA-AK Offene Archive

Blog und Konferenz(en): “Offene Archive”
Dieses Blog ist mehr als ein Tagungsblog. Dennoch: es ist aus der Vorbereitung, Organisation sowie Nachbereitung der Konferenz „Offene Archive? Archive 2.0 im deutschen Sprachraum (und im europäischen Kontext)“, die am 22./23. November 2012 in Speyer abgehalten wurde, entstanden.
Die weiteren bisherigen Konferenzen:
„Offene Archive 2.1“, 3. bis 4. April 2014, Landesarchiv Baden-Württemberg – Hauptstaatsarchiv Stuttgart; „Offene Archive 2.2“, 3. bis 4. Dezember 2015, Landratsamt Siegen-Wittgenstein.
„Offene Archive 2.3“ mit ArchivCamp, 19. bis 20. Juni 2017, Landesarchiv Nordrhein-Westfalen (Duisburg).  Konferenz und ArchivCamp 2017 waren erstmals auch eine Veranstaltung des neuen VdA-Arbeitskreises Offene Archive.

Hashtags zum Thema: #archive20 + #archivcamp


Zum Vormerken: Wikipedia-Veranstaltungen des AK Offene Archive (April und Juni 2018, vermutlich in Bremen und Karlsruhe); „ArchivCamp“ im Rahmen des 88. Deutschen Archivtags, 25. September 2018; 5. Konferenz „Offene Archive“ + ArchivCamp, 2019 (Bundesarchiv Koblenz; konkreter Termin noch offen).

Elisabeth Steiger

Elisabeth Steiger hat Germanistik und Europäische Ethnologie/Volkskunde an der Universität Würzburg studiert und arbeitet am Cologne Center for eHumanities (Universität zu Köln) und für das International Centre for Archival Research (ICARUS). Außerdem ist sie als Journalistin und Redakteurin tätig. Sie bloggt unter: co:op, Archive2.0, UniBloggT, Archivum Rhenanum – Archives numérisées du Rhin supérieur / Digitale Archive am Oberrhein, Pfälzische Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften und Geschichte Bayerns.

More Posts

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

5 Gedanken zu „Zweck dieses Blogs / VdA-AK Offene Archive“

  1. Als Mitglied der Ev. Kirche und als Hobbyforscher in Sachen Zoll und – Kirchengeschichte erhoffe ich mir über diesen Blog evtl. Aufklären zu können wo ein 1937 aus der Kirche ausgeschlossener DR. KURT NOA verblieben ist ( ermordet, ausgereist, zurückgekehrt ) ? Heute, im neuen Jahrtausend gibt es den Familiennamen NOA schon wieder 127 mal ,
    dies sollen immerhin wieder 338 Personen in 69 Städten sein !
    Fast unmöglich für eine Person zu suchen – oder hierbei eine Person ohne Geburtsdatum zu finden ?

Schreibe einen Kommentar zu Michael Müller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.