Themenheft „Offene Archive“ (Archivar 1/2018)

Für Heft 1/2018 des „Archivar“ bin ich gerade an der Erarbeitung eines Textes, in dem die Entwicklung der Konferenz(reihe) „Offene Archive“ seit dem Jahr 2012 resümiert wird bzw. auch Perspektiven aufgezeigt werden für die nächste Zeit. Das genannte Themenheft steht unter dem Schlagwort „Archive im Web 2.0“, die geplanten Beiträge gehen freilich über die Nutzung/Umsetzung von Tools rund um das Web 2.0 deutlich hinaus. Hinter einigen Beiträgen stehen KollegInnen aus dem Umfeld des VdA-Arbeitskreises „Offene Archive“.  Geplant sind, Stand Oktober 2017, die folgenden Beiträge:

  • Kate Theimer: The Future of Archives is participatory [Übersetzung geplant]
  • Fred van Kan: Vollständige Online-Dienste: Möglichkeiten und Unmöglichkeiten
  • Bastian Gillner: Was sind Offene Archive? Zum Konzept einer Verbindung von Archiven, Nutzern und Technik
  • Joachim Kemper: Vier Konferenzen und ein ArchivCamp: Zum Stand der Dinge bei „Offene Archive“
  • Antje Diener-Staeckling: Wie entwickele ich eine Social-Media-Strategie für mein Archiv?
  • Andrea Rönz: Social Media in deutschen Archiven – der momentane Stand der Dinge
  • Thomas Wolf: Blogs in deutschen Archiven. Ein kommentierter Überblick
  • Thorsten Unger: Bloggen jenseits des ‚Mainstream‘: Die Blogs des Universitätsarchivs und des Historischen Vereins Osnabrück
  • Tim Odendahl: Archive im Quadrat: Instagram für Archive.

Der VdA-Arbeitskreis „Offene Archive“ freut sich übrigens weiterhin über Mitarbeit aus dem Kreis der VdA-Mitglieder!


Joachim Kemper

Wiss. Archivar (Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg), Historiker

More Posts

Follow Me:
Twitter

Ein Gedanke zu „Themenheft „Offene Archive“ (Archivar 1/2018)“

  1. Freue mich schon auf den Theimer-Artikel. Für alle, die ihn noch nicht kennen, m.E. Pflichtlektüre. Was die anderen geplanten Beiträge nicht schmälern soll…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.