Konferenz 2015

Die Vorträge der Konferenz sowie weitere Berichte/Präsentationen werden im Verlauf der nächsten Zeit im Blog eingestellt werden; dies gilt auch für die Videomitschnitte (der Vorträge und der Podiumsdiskussion).  Kurz-Resümee: Offene Archive 2.2. Was bringt die Zukunft? Einiges! (Joachim Kemper): Link.

Storify

Konferenzberichte:

Florian Hoffmann (Link)

Bastian Gillner (Link)

Julia Sammler (Link)

Antje Diener-Staeckling (Link)

Programmübersicht Offene Archive 2.2 – Social Media im deutschen Sprachraum und im internationalen Kontext Termin und Ort: Siegen, 3. bis 4. Dezember 2015, Kulturhaus LYZ,  St.-Johann-Str. 18, 57074 Siegen.

Twitter-Hashtag #archive20.

Plakat_JPEG

Links: Flyer (PDF) und Plakat (PDF)

Programm 3. Dezember 2015

10.30 Uhr: Grußworte (Landrat Andreas Müller, Kreis Siegen Wittgenstein; Marcus Stumpf, BKK/Bundeskonferenz der Kommunalarchive beim Deutschen Städtetag; Joachim Kemper, Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main bzw. ICARUS/International centre for archival research).

10.45 Uhr: Begrüßung durch die Organisatoren (Thomas Wolf, Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein)

11.00 Uhr: Hans-Christoph Hobohm, Keynote 1: Social Media in Bibliotheken. Besuch bei Digital Immigrants (zu den PPT-Folien:  externer Link) Video folgt in Kürze!

11.45 Uhr: Almut Breitenbach, Keynote 2: Social Media und Altes Buch

12.30 Uhr: Mittagspause

Moderation: Joachim Kemper

13.30 Uhr:  Jochen Walter, Zur Langzeitarchivierung von Web 2.0 am Beispiel literarischer Blogs NEU: Folien des Vortrags

14.00 Uhr: Ina Bartnitzek, Social Tagging in Archiven NEU: Folien des Vortrags

14.30 Uhr: Elisabeth Steiger, Archiv 2.0-Elemente im neuen EU-Projekt co:op NEU: Folien (und Textfassung) des Vortrags

15.00: Andreas Neuburger, Wie weiter nach den Pilotprojekten? Überlegungen zu einer Crowdsourcingstrategie im Landesarchiv Baden-Württemberg NEU: Folien des Vortrags

15.30 – 16.00: Kaffeepause

16.00 – ca. 18.00: Workshops

Workshop 1: Ganzheitliche digitale Strategie (Leiter und Berichterstattung: Thomas Wolf)

Workshop 2: Archive 2.0 – Monitoring und Kennzahlen (Leiter Jan Graefe; Berichterstattung: Bastian Gillner) Link zum Bericht

Workshop 3: Social-Media-Guidelines (Leiter: Claus Arndt; Berichterstattung: FAMIs des LWL-Archivamts) Entfallen!

Workshop 4: Archive und Gaming (Leiter: Christoph Deeg; Berichterstattung: Joachim Kemper) Link zum Bericht

Workshop 5: Web 2.0-taugliche Erschließungssoftware (Leiter und Berichterstattung: Karsten Kühnel) Einleitung: Karsten Kühnel; Impulsreferate: Peter Horsman (Horsman Archiefadvies, Amsterdam): Access as Process; Sabine Otte (startext GmbH, Bonn); Janina Kunkel und Claudia Neu (AUGIAS-Data, Senden) Link zum Bericht

18.00 – 18.45: Pause

18.45 – 19.45: Podiumsdiskussion „Social Media in der archivischen Aus-, Fort- und Weiterbildung“  Teilnehmer/innen (bestätigt): Dr. Irmgard Christa Becker (Archivschule Marburg), Dr. Tobias Herrmann (Bundesarchiv), Julia Sammler (FH Potsdam), Gisa Spiegel (Stadtarchiv Lippstadt), Dr. Bastian Gillner (LAV-NRW), Tim Odendahl und Tatjana Doberstein, Auszubildende (LWL-Archivamt), Frederike Scholten (Westfälische Wilhelms-Universität Münster). Moderation  Antje Diener-Staeckling

4. Dezember 2015

Moderation: Thomas Wolf

9.30 Uhr: Frank Tentler, Smartplaces – Archive (Keynote 3)

10.30 Uhr: Kaffeepause

Moderation: Antje Diener-Staeckling

10.45 Uhr: Laurence Ward, Opening Collections with Digital Services and Social Media NEU: Folien des Vortrags

11.15 Uhr: Bente Jensen, Instagram in the Archives. Between acquisition, user involvement and outreach NEU: Folien des Vortrags

11.45 Uhr: Karoline Döring, #histocamp – das erste deutsche BarCamp für Geschichte NEU: Folien des Vortrags

12.15 – 13.15: Mittagspause

13.15 Uhr: Jean-Luc Cochard, Das schweizerische OGD Portal: Ein wichtiger Social-Media-Kanal für Archive NEU: Folien des Vortrags

13.45 Uhr: Beatrice Bürgi, Erste Schritte zur virtuellen Beratung. Ein Erfahrungsbericht des Schweizerischen Bundesarchivs NEU: Folien des Vortrags

Moderation: Bastian Gillner

Gegen 14.15 Uhr: Abschlussdiskussion (Zusammenfassung der Workshops durch die Berichterstatter/innen sowie Ausblick)

Weitere Informationen:  Tagungssprachen: Deutsch und Englisch. WLAN wird vorhanden sein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen bitte über das LWL-Archivamt: Tel. +49 251 / 591-3890, E-Mail: lwl-archivamt@lwl.org

Organisationsteam: Thomas Wolf (Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein), Antje Diener-Staeckling (LWL-Archivamt für Westfalen), Joachim Kemper (Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt am Main) und Elisabeth Steiger (ICARUS). Die Konferenz wird organisiert und gefördert durch folgende Einrichtungen: Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein LWL-Archivamt für Westfalen Abteilung Kulturelles Erbe Speyer ICARUS sowie (ab November 2015) Institut für Stadtgeschichte (Frankfurt am Main)

 

Logo Menschen_4c

Logo_LWL

Logoneu1 (296x320) (231x250)

 

ICARUS_Logo-transparentcoop_Logo_KM

Print

Joachim Kemper

Wiss. Archivar (München 2005/2011, Speyer 2011/2015, jetzt Abteilungsleiter am Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt am Main), Historiker

More Posts

Follow Me:
Twitter

11 Gedanken zu „Konferenz 2015“

  1. Das Programm klingt wieder sehr interessant und ich würde sehr gerne kommen, aber die Anreise nach Siegen ist doch etwas aufwendiger als nach Speyer oder Stuttgart.
    Nachdem ich letztes Jahr bereits nach einer halben Stunde abbrechen und nach Hause fahren musste, weil die Bedingungen doch eher desaströs waren (Enge im Haupt- und Lärm im Ausweichsaal) wäre es interessant zu wissen, ob die Veranstaltung barrierefrei ist. Aber das nicht nur im Sinne von ‚für Gehbehinderte zugänglich‘, sondern auch für Autisten.

  2. Tolles Thema, würde gern kommen.
    Gibt es Vielleicht schon Infos über Hotels, Anfahrt-FLug??

    Waere fuer eine rechtzeitge Planung sicher sinnvoll.
    Danke

    HG AK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *