Das “Rennen” hat begonnen: Tagung “Offene Archive 2.1” (3.-4. April 2014)

Die Planungen und Anfragen laufen derzeit auf Hochtouren, um Euch nach der ersten “Ausgabe” der Tagung “Offene Archive?” (Speyer, November 2012) eine schöne und anregende Nachfolgekonferenz präsentieren zu können!

Save the date: 3. und 4. April 2013, Hauptsaatsarchiv Stuttgart.

Der Arbeitstitel lautet: Offene Archive 2.1 ,-

Wir hoffen, das vorläufige Programm sowie die Liste der Referentinnen und Referenten im Verlauf der nächsten Wochen online stellen zu können. Die Organisation und Förderung der Konferenz erfolgt diesmal in Verbindung mit dem Landesarchiv Baden-Württemberg, wofür wir sehr dankbar sind! Das Organisationsteam umfasst wie gehabt auch das Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein, ICARUS sowie die Abteilung Kulturelles Erbe/Stadtarchiv Speyer. Dank auch an Bastian Gillner und Mario Glauert,-

Kleine Vorschau auf das Programm?

Wieder (und immer noch) wird der Blick über die Grenzen notwendig sein: Wir konnten Kate Theimer für eine keynote gewinnen, ebenfalls mehrere Kolleginnen/Kollegen aus den Niederlanden (z.B. Anneke van der Waarden-Koets, Ingmar Koch und Neil Bates [Europeana, Den Haag]). Es wird voraussichtlich Referate aus bzw. über Spanien, Polen, das Baltikum, Dänemark und Frankreich geben – und nicht zuletzt wird unter dem sektionären Arbeitstitel “Von (Einzel)Anwendungen zu Strategien?” die deutsche “Szene” betrachtet. Auch der Blick auf den Archiven mehr oder weniger benachbarte Einrichtungen, Disziplinen usw. wird nicht vergessen werden… Schließlich ist auch eine größere crowdsourcing-“Ecke” fest geplant.

Joachim Kemper

Wiss. Archivar (Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg), Historiker

More Posts

Follow Me:
Twitter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.