CfP: “Archivists meet Historians – Transferring source criticism to the digital age” (27. Archivwissenschaftliches Kolloquium)

Die Archivschule Marburg veranstaltet ihr 27. Archivwissenschaftliches Kolloquium 2023 zusammen mit dem Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung, Institut der Leibniz-Gemeinschaft in Marburg, unter dem Rahmenthema “Archivists meet Historians – Transferring source criticism to the digital age”. Die Tagung findet am 13. und 14. Juni 2023 statt.

Das Kolloquium stellt die Frage nach der Quellenkritik im digitalen Zeitalter und den neuen Möglichkeiten der Recherche, Zusammenstellung und Auswertung von Informationen aus Archivgut. Dabei werden die Herausforderungen und Anforderungen an Geschichts- und Archivwissenschaft gleichermaßen in den Blick genommen. Hintergrund ist die Beteiligung der Hochschule für Archivwissenschaft am Konsortium NFDI4Memory. Ziel des Zusammenschlusses ist, Datenbestände disziplinenübergreifend zu erschließen, nutzbar zu machen und in die Nationale Forschungsdateninfrastruktur einzubringen. Diese Aufgabe soll auch das Kolloquium unterstützen.

“Es benötigt neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Archivar*innen und den Geschichtswissenschaften, die es dem Fach Geschichte ermöglichen, seine Fragestellungen neu zu skalieren, auf Aspekte der Historizität und Perspektivgebundenheit von Forschungsdaten hinzuweisen und für den Konstrukt- und Artefaktcharakter von jenen Kategorien und historischen Zeugnissen zu sensibilisieren, die in den Rohdaten enthalten sind. Hierzu möchte dieses Kolloquium einen Beitrag leisten und beide Bereiche auf Augenhöhe ins Gespräch bringen.”, so der nun veröffentlichte Call for Papers.

In drei Sektionen werden die Themenfelder “Alte und neue Methoden der Quellenkritik”, “Gemeinsame Arbeit an den neuen Methoden der Bereitstellung historischer Erkenntnisse”,”Selbstbilder und Fremdbilder” und “Die Rolle der Archive” behandelt. Vorschläge für Vorträge in Form von Abstracts werden bis zum 31. Dezember 2022 erbeten.

Über die verschiedenen Sektionsthemen und die Einreichung von Abstracts informiert ausführlich der CfP auf der Informations- und Kommunikationsplattform H-Soz-Kult: https://www.hsozkult.de/event/id/event-131936.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Rebekka Friedrich (2022, 15. Dezember). CfP: “Archivists meet Historians – Transferring source criticism to the digital age” (27. Archivwissenschaftliches Kolloquium). Archive 2.0. Abgerufen am 23. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/ckld

Rebekka Friedrich

Archivarin im Stadtarchiv Darmstadt, Mitglied im Arbeitskreis "Offene Archive"

More Posts

Follow Me:
Twitter

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search