Barrierefreiheit im Archiv: Praxistipp zur Evakuierung

Die Alarmsirene geht an, der Aufzug darf nicht mehr benutzt werden. Was tun, wenn Menschen mit Einschränkungen im Archiv sind? Vorbereitet sein ist wichtig, z. B. durch die Beschaffung eines Evakuierungsstuhls.

Informative Hinweise dazu gibt zum Beispiel der Leitfaden zum barrierefreien Bauen in den Gerichten und Staatsanwaltschaften des Landes NRW (ab S. 80), aus dem auch die Grafik stammt:

Weitere nützliche Hinweise zur Alarmierung und Evakuierung von Menschen mit Behinderungen enthält die DGUV-Information 205-033. Hier einige Fragen aus der “Checkliste Inklusion im Betrieb”:

  • Sind Evakuierungsstühle für rollstuhlfahrende Beschäftigte an Fluchttreppen vorhanden und helfende Kolleginnen und Kollegen in der Nähe?
  • Wurde berücksichtigt, dass Beschäftigte durch einen Unfall vorübergehend behindert sein können und daher bei der Flucht auf Hilfe angewiesen sind?
  • Wurde darauf geachtet, dass die Fluchtwege keine Engstellen aufweisen – rollstuhlfahrende Beschäftigte benötigen eine Mindestbreite von 90 cm?
  • Wurde berücksichtigt, dass Menschen auf Grund ihrer Behinderung im Fluchtfall schneller in Panik geraten können und wurden für diesen Fall besonders geschulte Fluchthelferinnen und -helfer benannt?

Allerdings: Evakuierung will auch geübt sein. Der Lesesaal ist im 1. Obergeschoss oder noch höher im Gebäude? Die Existenz eines Evakuierungsstuhles nützt dann wenig, wenn die Beschäftigten nicht wissen, wie man damit umgeht. Die Nutzung ist nicht schwer, sollte aber regelmäßig geübt werden. Für einen Ernstfall, der hoffentlich nie eintreten wird!



Diesen Blogbeitrag zitieren
AG Barrierefreiheit (2024, 10. Februar). Barrierefreiheit im Archiv: Praxistipp zur Evakuierung. Archive 2.0. Abgerufen am 18. April 2024, von https://doi.org/10.58079/vsw8

AG Barrierefreiheit

Die AG Barrierefreiheit besteht seit Dez. 2022 und gehört zum Arbeitskreis Offene Archive im VdA. Wir arbeiten digital / online und so, wie es jede/r von uns einrichten kann. Wir freuen uns über Interessierte, die mitmachen möchten; einfach E-Mail an ag-barrierefreiheit@gmx.de. Weiteres zum Einstieg: https://archive20.hypotheses.org/11490.

More Posts - Website

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search