histocamp – Das Barcamp für Geschichte (Bonn, 27./28. November 2015)

Am 27./28. November 2015 findet in Bonn das erste histocamp statt. Es ist das erste „BarCamp für alle, die an und mit Geschichte arbeiten“ und wird vom Verein Open History e.V., der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Haus der Geschichte Bonn und der Max-Weber-Stiftung in den Räumlichkeiten des Archivs der sozialen Demokratie/Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt. BarCamps sind neue, offene Veranstaltungsformate mit starkem Workshopcharakter und vielen Möglichkeiten der Partizipation und Diskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Barcamp Wir wollen dies mit dem Fokus auf Geschichte versuchen, weil wir der Meinung sind, dass BarCamps für Geschichte die akademische Veranstaltungslandschaft bereichern – gerade weil sie so anders als die ritualisierten Fachkonferenzen sind und ein produktives Zusammenarbeiten auch über die Grenzen der Fachwissenschaft hinweg ermöglichen. Wir denken Geschichte im weitest möglichen Sinn, ohne Epochen- oder Disziplinengrenzen, mit Beteiligung aus allen Bereichen und Arbeitsstätten, dem Archiv, der Bibliothek, dem Museum, der Universität, der Schule und uvm.

Da BarCamps von den Ideen und dem Engagement der Teilnehmenden selbst leben und wir gerne eine breite Vielfalt an Themen und Zugängen zu Geschichte bieten möchten, würden wir uns freuen, wenn auf dem histocamp auch interessante Beiträge aus der aktuellen Arbeit in Archiven vorgestellt und diskutiert würden. Anmeldung und Ticketverkauf (25€) laufen noch bis zum 2. November. Weitere Informationen gibt es auf dem begleitenden Blog. Hier kann man jetzt schon Vorschläge für sessions einreichen.

Flyer und Plakat


Karoline Döring

Karoline Döring ist Historikerin mit Schwerpunkt Mittelalter und Frühe Neuzeit, liebt Projekte und Schreiben, ist digital enthusiast und engagiert in der Vermittlung von Geschichte. (Pic: @FrauKretsch)

More Posts

Follow Me:
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.