Rückblick: MOMathon 14. Juni 2016

Der MOMathon: Citizen Science auf der monasterium.net-Plattform

Am Dienstag, dem 14. Juni 2016, wurde der zweite offizielle MOMathon auf der Plattform monasterium.net durchgeführt. Ziel des Events war es, mit Hilfe von freiwilligen Teilnehmern die Metadaten des Urkundenbestandes mit weiteren Daten anzureichern. Anders als beim ersten MOMathon am 24. November 2015 in St. Pölten, traf man sich nicht physisch an einem bestimmten Ort in Europa. Diesmal wurde der MOMathon im Virtuellen über das Netz durchgeführt. Jeder und jede Interessierte konnte sich anmelden und teilnehmen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen kamen schließlich allesamt aus dem Kreise der derzeit 1651 eingeschriebenen Nutzer von monasterium.net.

Formaler Ablauf: Als einzige Voraussetzung für die Teilnahme war eine Registrierung auf der Plattform (http://monasterium.net/mom/registration) notwendig. Dieses dient der Zuordnung von Beiträgen und ist für jeden User kostenfrei möglich.

Die teilnehmenden Benutzer und Benutzerinnen waren in der Lage, insgesamt 100 Urkunden mit Metadaten anzureichern. Hierbei hat es sich bewährt, die im Rahmen eines MOMathon zu erarbeitenden Tasks möglichst einfach zu halten: Es ging bei diesem MOMAthon darum, Datumsangaben aus dem Google-OCR zu verbessern. Die „kleine“ Aufgabe führte dazu, dass die Anzahl der bearbeitenden Objekte größer und die Qualität der jeweils hinzugefügten Informationen so hoch ist, dass sie ohne Korrekturaufwand übernommen werden können.

Ergebnis: Die verbesserten Datumsangaben aus den Google-Digitalisaten sind ein deutlicher Fortschritt. Außerdem haben wir mindestens einen Urkundenenthusiasten kennengelernt, der bislang in der MOM-Community noch nicht aufgefallen ist (kein Akademiker, der schon über MOM publiziert hat, kein Archivar, den wir auf den regelmäßigen ICARus-Meetings persönlich kennengelernt hatten). Das ermutigt uns, auf diesem Weg weiter zu gehen, die MOM-Community zu erweitern und zu weiteren Beiträgen zu motivieren.


2 Gedanken zu „Rückblick: MOMathon 14. Juni 2016“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.