AK „Offene Archive“ traf sich in Koblenz

Die Mitglieder des Arbeitskreises „Offene Archive“ im VdA haben sich am 10. März 2020 in Koblenz zu einer regulären Sitzung getroffen. Die sechste Zusammenkunft fand in den Räumen des Bundesarchivs auf der Kartause statt, dem Ort, an dem auch die nächste Konferenz „Offene Archive“ 2021 stattfinden wird. Neben der Planung der Konferenz, standen u.a. weitere außenwirksame Aktivitäten des AK sowie die Planung des ArchivCamps im Rahmen des 90. Deutschen Archivtags im Oktober in Bielefeld auf dem Programm.

Konferenz „Offene Archive“ 2021

Die nächste Konferenz wird voraussichtlich zwischen dem 14. und 16. April 2021 stattfinden. Sie wird die sechste ihrer Art sein und die dritte, bei der der Arbeitskreis als Mitveranstalter wirkt. Die Einladung nach Koblenz von Seiten des Bundesarchivs wurde bei der letzten Konferenz im November 2019 ausgesprochen – womit auch schnell der nächste Sitzungsort feststand. So konnten die Mitglieder die Räumlichkeiten direkt besichtigen. Das Thema der nächsten Konferenz soll im Juni feststehen.

ArchivCamp 2020

Am 6. Oktober findet das vierte ArchivCamp im Rahmen des Deutschen Archivtags (6. – 9.10.2020) statt. Das Barcamp wurde von Anfang an vom Arbeitskreis veranstaltet und hat sich zu einer festen Veranstaltung entwickelt. Zwei ArchivCamps fanden bislang mit der o.g. Konferenz, eines i.V.m. dem Deutschen Archivtag statt. Änderung dieses Mal: Es werden keine Vorschläge mehr im Voraus gesammelt. Diese können spontan (aber nicht unbedingt unvorbereitet) am Beginn der Veranstaltung geäußert werden.

Außenwirkung des Arbeitskreises

Ziel des AK ist es, seine Arbeit und Ziele deutlicher zu machen. Unter anderem sollen in den nächsten Monaten seine Mitglieder vorgestellt werden. Überlegt wird auch, das Wagnis eines internationalen Vergleichs einzugehen. Dazu später mehr.

Siehe auch

Kurzmitteilung des VdA über die Sitzung

Tim Odendahl

Archivar im Stadtarchiv Esslingen (seit Oktober 2020), Mitglied im Arbeitskreis „Offene Archive“

More Posts

Follow Me:
Twitter


Tim Odendahl

Archivar im Stadtarchiv Esslingen (seit Oktober 2020), Mitglied im Arbeitskreis „Offene Archive“

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search