Alle Beiträge von groh

ITS stellt Dokumente über NS-Verfolgung online

Ein  Teil der Sammlung des International Tracing Service (ITS) über NS-Verfolgte und die befreiten Überlebenden, die seit 2013 zum UNESCO Weltdokumentenerbe gehört, ist ab sofort in einem neuen Online-Archiv einsehbar: Fotos der persönlichen Gegenstände, die den Inhaftierten in Konzentrationslagern abgenommen wurden, ein ausgewählter Bestand über die Todesmärsche sowie Akten des Kindersuchdienstes aus der Zeit unmittelbar nach der Befreiung.

Das Online-Archiv des ITS steht kostenfrei unter  zur Verfügung. Innerhalb von  zwölf Monaten hat der ITS das Projekt realisiert und rund 50.000 Images in dem Portal bereitgestellt. Unterstützt wurde das Team des ITS dabei von den auf Onlineportale für Bibliotheken und Archive spezialisierten Unternehmen Walter Nagel und semantics.

Um einen Austausch zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern anzuregen, wird den Web-Nutzern nach einer Anmeldung die Möglichkeit geboten, das Portal zu kommentieren und zusätzliche Kenntnisse zur Verfügung zu stellen. Der ITS moderiert diese Kommentarfunktion vor der Veröffentlichung. Das Feedback der Nutzer soll zudem in die Weiterentwicklung des Portals einfließen.