Alle Beiträge von Thorsten Unger

seit 2013 Archivar der Universität und der Hochschule Osnabrück im Nds. Landesarchiv - Standort Osnabrück

Nds. Landesarchiv digitalisiert Osnabrücker Gestapo-Kartei – Kooperation mit der Universität Osnabrück zur Geschichte der Staatspolizeistelle

Nicht explizit Archive 2.0, aber Digital History. Ein spannendes Forschungsprojekt der Universität Osnabrück, das vom Nds. Landesarchiv unterstützt wird: Landesarchiv digitalisiert Osnabrücker Gestapo-Kartei – Kooperation mit der Universität Osnabrück zur Geschichte der Staatspolizeistelle.

„Der twitternde Professor“ – Beitrag in der Süddeutschen Zeitung anlässlich #kurzundgut

Beitrag in der Süddeutschen Zeitung zur Nutzung von Blogs und Twitter in den Geisteswissenschaften, anlässlich der Tagung Kurz und gut! Kommunikation in den Geisteswissenschaften in Zeiten von Twitter, Slam und „alternativen Fakten“.

Archivblogs werden nicht speziell erwähnt, dafür aber das Portal de.hypotheses.org und die Nutzung durch Historiker.

Der Historische Verein Osnabrück bloggt

hv-blogDas Blog des Vereins für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück (Historischer Verein) befasst sich mit der Geschichte Osnabrücks und der benachbarten Regionen. Es bietet ein Forum für die Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen aus Stadt und Region, für Forschungen von Nachwuchswissenschaftlern und für interessierte Bürger, z.B. in Form von Zeitzeugenberichten.

Gebloggt wird unter anderem auch von Archivaren aus dem Niedersächsischen Landesarchiv – Standort Osnabrück, in dem auch die Archive der Stadt, des Kreises und der kreisangehörigen Gemeinden und der Universität sowie der Hochschule angesiedelt sind.

Hier gehts zum Blog.

re.photos – Webportal zur Rephotographie

Im Rahmen einer Bachelorarbeit wurde kürzlich an der Universität Osnabrück (Institut für Informatik unter Betreuung von Prof. Dr. Oliver Vornberger) das Portal re.photos entwickelt, das die digitale Gegenüberstellung bzw. genauer gesagt die Übereinanderlegung von alten und neuen Fotos ermöglicht. Voraussetzung: Beide Fotos müssen aus ähnlicher Perspektive aufgenommen worden sein. Derzeit wird im Rahmen eines weiteren Projektes an einer App gearbeitet, mit deren Hilfe man die möglichst genaue Aufnahmeposition des alten Fotos ermitteln kann. Damit sind mehrere Anwendungsbereiche für Archivare und Historiker denkbar (Online-Präsentation von „Vorher-Nachher-Fotos“ im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklung von Gebäuden etc. zu Forschungszwecken).

Mehr Infos auf dem Blog des Verbands dt. Archivarinnen und Archivare.

Blog zur Geschichte der „Adolf-Reichwein-Hochschule“ (PH Celle/Osnabrück) gestartet

Anlässlich eines 60-jährigen Absolvententreffens hat das Universitätsarchiv Osnabrück ein Blog zur Geschichte der „Adolf-Reichwein-Hochschule“ (PH und Vorgängereinrichtung der Uni von 1946-1953 in Celle, ab 1953 bis Anfang der 1970er Jahre in Osnabrück) eingerichtet. Als Autoren konnten zwei Ehemalige gewonnen werden, die Foto- und Textmaterial zur Verfügung stellen bzw. Zeitzeugenberichte sammeln. Das Archiv wird diese Beiträge um Archivfachliches zur Überlieferung der „Adolf-Reichwein-Hochschule“ ergänzen.

Das Blog soll damit eine Lücke im Universitätsarchiv schließen: Von der Vorgängereinrichtung haben sich nur wenigen Unterlagen überliefert. Gleichzeitig übernimmt das Universitätsarchiv in Kürze auch „analoges“ Archivgut von den Absolventen (v.a. aus studentischer Sicht, aber auch Vorlesungsverzeichnisse, etc.) um es für die weitere Forschung bereitzustellen.