ArchivCamp 2021

Das ArchivCamp 2021 fand am 29. und 30. April 2021 zum Thema “Archive – Offen für alle?!” online statt.

#closedbutopen war das große Thema, unter dem das Jahr 2020 für viele Archive dank Corona stehen musste. Durch die Pandemie musste die für 2020 geplante Konferenz „Offene Archive“ entfallen. Passend zu den damit verbundenen, teils neuen Herausforderungen möchten wir mit euch stattdessen am 29. und 30. April 2021 dem Thema “Archive – Offen für alle?!” nachgehen.

Als ersten Einstieg in ein digitales Diskussionsformat hat der Arbeitskreis sich daher für die Umsetzung des ArchivCamps als digitale Veranstaltung entschieden.

Hier findet ihr eine Zusammenfassung der Blogbeiträge zur Veranstaltung mit weiterführenden Informationen (die Liste wird stetig aktualisiert):

  • Die Ankündigung zur Veranstaltung des Arbeitskreises „Offene Archive“ im Verband deutscher Archivarinnen und Archivare könnt ihr hier nachlesen: ArchivCamp 2021: “Archive – Offen für alle?!”.
  • Wie ihr euch anmelden könnt und auf welcher Plattform das digitale ArchivCamp 2021 stattfinden wird, haben wir euch hier zusammen gefasst: ArchivCamp 2021: FAQ zu Anmeldung und Ablauf.
  • Warum und wie Sessions auf dem ArchivCamp einreichen und halten? Antworten darauf findet ihr hier: ArchivCamp 2021: Sessions einreichen – warum und wie?.
  • hr wollt eurer Vorfreude auf das ArchivCamp 2021 Ausdruck verleihen und eure Community über Social Media auf die Veranstaltung hinweisen? In diesem Beitrag stellen wir euch zu diesem Zweck „SharePics“ für Instagram, Facebook und Twitter zur Verfügung: ArchivCamp 2021: SharePics und Social Media.
  • Du willst mehr Austausch in deine Session bringen? Hier findest du 5 Werkzeuge für eine interaktive Kommunikation mit den übrigen Sessionteilnehmer*innen: ArchivCamp 2021: 5 Werkzeuge für interaktive Sessions.
  • Im Rahmen der Abendveranstaltung am 29. April spricht Michelle Caswell in einer Keynote zum Thema „Urgent Archives – Enacting Liberatory Memory Work“. Anschließend folgt eine Diskussion mit ihr, Stefan Sudmann und Dagmar Hovestädt mit einem Blick auf das deutsche Archivwesen: ArchivCamp2021: Abendveranstaltung.
  • Parallel zu den übrigen ArchivCamp-Sessions der Teilnehmenden kann der Herstellerraum der Firma startext GmbH besucht werden. Um 17:15 Uhr wird außerdem ein Vortrag zum Thema „Ab ins Internet – Wege des Erzbistums München und Freising zur Präsentation von Archivgut mit ACTApro“ angeboten: ArchivCamp 2021: Herstellerraum der Firma startext GmbH.
Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search