Schlagwort-Archive: Instagram

Deutsche Archive im Web 2.0: Aktueller Stand

Am Ende des Jahres ist es auch immer Zeit für einen Jahresrückblick und ein kleines Resümee. Daher soll an dieser Stelle einmal eine statistische Auswertung der deutschen Archive vorgestellt werden, die im Web 2.0 aktiv sind. Hierfür wurde die Linkliste „Deutschsprachige Archive im Web 2.0“ von Andrea Rönz als Datenbasis verwendet. Dabei wurden alle Accounts von deutschen Archiven in die Auswertung einbezogen. Accounts von Projekten, von Privatpersonen sowie Facebookgruppen wurden nicht aufgenommen. Deutsche Archive im Web 2.0: Aktueller Stand weiterlesen

#IGforArchives – Bericht und Ergänzungen aus der ArchivCamp-Session

Am 4. und 5. November 2019 fand auf dem Campus für Demokratie, der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin das diesjährige ArchivCamp statt. Ein Teil der Tagungsräumlichkeiten, das ehemalige Funktionärskasino, eignete sich dabei mit seinem stückweise noch vorhandenem Mobiliar im Stil der DDR-Zeit perfekt für Beiträge auf Instagram. So passte neben der Tagung auch der Ort gut zu dem Workshop „Instagram für mein Archiv – ich weiß was ich will!“, den ich spontan am Morgen des zweiten Tages angeboten habe.

⇒ Tweets aus der Session unter #IGforArchives lassen sich hier abrufen.

Vorneweg, um ehrlich zu sein: So ganz spontan war das nicht! Tatsächlich hatte ich mir schon Wochen vorher Gedanken darüber gemacht und den nicht ganz ausgereiften Vorschlag bereits in die Barcamp-Tools-Instanz des ArchivCamps eingetragen. Doch am Montag interessierte mich nach der Keynote kurzfristig doch mehr, wie die anderen Teilnehmer:innen das Begriffspaar „Offene Archive“ sehen.

Bericht aus der Session

#IGforArchives – Bericht und Ergänzungen aus der ArchivCamp-Session weiterlesen

Marburger Studienalltag jetzt auf Instagram

Einblick in ihren Alltag geben nun die Studierenden der Archivschule Marburg mit dem neuen Instagram-Profil @einsicht.archivschule. Erste Impressionen erhalten die Follower:innen von den ’56ern aktuell allerdings nicht aus der Stadt an der Lahn, sondern von der Exkursion nach Wien.

Dabei handelt es sich nicht um ein offizielles Profil der Archivschule, sondern um eine Initiative der Anwärterin Lena Jüngling (56. FHL).

Neu: Fortbildungskanäle des VdA-Arbeitskreises Offene Archive

Am 15. Mai 2018 wird unter Beteiligung zweier Mitglieder des VdA-Arbeitskreises Offene Archive eine Fortbildungs-veranstaltung zum Thema „Wie präsentieren sich Archive? Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit von analog bis digital“ im Fortbildungsprogramm des LWL-Archivamtes für Westfalen durchgeführt.

Neben einem Einblick in die Social-Media-Strategie des LWL-Archivamtes und der Nutzung von Social Media in kleineren Archiven werden die Teilnehmer selbst verschiedene Kanäle austesten können, die eventuell auch künftig für weitere Fortbildungen des Arbeitskreises genutzt werden.