Schlagwort-Archive: Stadtarchiv

Stadtarchiv Graz lädt zu ArchivHackSprint und stellt Erschliessungsdaten unter CC-Lizenz bereit

Am 18.9.2018 geht GAIS, das Webtool des Archivinformationssystems des Stadtarchivs Graz, online (genutzt wird die Software archivis pro von Joanneum Research). Begleitend dazu wird in Kooperation mit OpenGLAM Austria https://www.openglam.at/ ein ArchivHackSprint veranstaltet, in dem der Frage nachgegangen wird, was „Kulturhacker“ und „Dataminer“ mit Archivdaten machen wollen?
Die Metadaten, die in dieser kurzen Variante eines Hackathons bearbeitet werden, werden zugleich als EAD-Dateien unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY) bereit gestellt. Interessierte können die Datensätze im Webtool über einen Link in der betreffenden Verzeichnungseinheit herunterladen. Weitere Verzeichnungsinformationen folgen sukzessive. Der ArchivHackSprint ist somit als Auftakt zum Ausbau eines offenen Zugangs zu Erschließungsdaten auch in maschinenlesbarer Form gedacht und soll damit einen zusätzlichen Weg zu Archivgut und stadthistorischem Wissen eröffnen. 

Nähere Informationen dazu unter: https://www.grazmuseum.at/stadtarchiv/aktuelles/

Text: Wolfram Dornik und Tamara Kefer (Stadtarchiv Graz/Stadtmuseum Graz GmbH)

Schöne Quadrate nun auch aus Ditzingen

Im Mai merkte Thomas Wolf in diesem Blog an, dass die KollegInnen des  Stadtarchivs Ditzingen auf ditzingen.hypotheses.org (Link) mit dem Bloggen begonnen hat. Etwa zur gleichen Zeit stieg das Archiv der 24.000-Einwohner-Stadt im Nordwesten Stuttgarts ebenfalls bei Facebook ein.

Nun ist das Stadtarchiv einen weiteren Schritt gegangen und ist seit Ende Juni auch auf Instagram vertreten – was den Autor dieser Zeilen als Verfechter dieser Plattform im deutschsprachigen Archivwesen außerordentlich freut. Ich bin gespannt, wie sich dieser Auftritt des ersten deutschen Stadtarchivs entwickelt.

Der aktuell einzige weitere deutschsprachige, rein von einem Archiv betriebene Instagram-Auftritt ist lwlarchivamt. Der ursprüngliche Wegbereiter, das Universitätsarchiv Leipzig, hat sein Konto leider Anfang 2016 gelöscht.

Bildschirmausschnitt des Instagram-Profils stadtarchivditzingen

Schöne Quadrate nun auch aus Ditzingen weiterlesen