Schlagwort-Archive: Twitter

24. Juni 2016: Tweetup im @isg_frankfurt

#ARCHIVPERLEN  – Dem Vergessen entreißen (Tweetup), 24. Juni 2016

Wer immer schon einmal wissen möchte, ob Archive wirklich so sind, wie sie in einer bekannten sonntäglichen Krimireihe regelmäßig dargestellt werden (nämlich: Aktenkeller [der Kriminalpolizei] mit leicht verhuschten Mitarbeitern), der ist zu dieser Twitter-Führung in das Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main (auf Twitter: @isg_frankfurt) herzlich eingeladen.  Beginn ist um 18 Uhr im Dormitorium des ehemaligen Karmeliterklosters (heute: Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9); es folgt ein Rundgang zu (Archiv)Orten und Archivalien, die sonst wenig oder gar nicht zugänglich sind. Und sicher ist: den schummrigen Aktenkeller der Fernseh-Kripo werden wir nicht finden,-

Für Twitter-Nutzer, Blogger, Instagram-Nutzer und alle Interessierten (auch offline) offen!

 Anmeldungen: joachim.kemper@stadt-frankfurt.de oder per Tweet an @isg_frankfurt bzw.  @jo_kemper

#AskAnArchivist, 30.10. 2014

Die Society of American Archivists veranstaltet heute einen Twitter-Aktionstag für Archive unter dem Hashtag #AskAnArchivist. Link mit weiteren Infos.

Zitat: 

It’s an opportunity to:

  • Break down the barriers that make archivists seem inaccessible.
  • Talk directly to the public — via Twitter — about what you do, why it’s important and, of course, the interesting records with which you work.
  • Join with archivists around the country and the world to make an impact on the public’s understanding of archives while celebrating American Archives Month!
  • Interact with users, supporters, and prospective supporters about the value of archives.
  • Hear directly from the public about what they’re most interested in learning about from archives and archivists. 

… 

On October 30, archivists around the country will take to Twitter to respond to questions tweeted with the hashtag #AskAnArchivist. Take this opportunity to engage via your personal and/or institutional Twitter accounts and to respond to questions posed directly to you or more generally to all participants.

Questions will vary widely, from the silly (What do archivists talk about around the water cooler?) to the practical (What should I do to be sure that my e-mails won’t get lost?), but each question will be an opportunity to share more about our work and our profession with the public.

#ww1archives – Twitter-Veranstaltung am 10. Juni 2014

ww1archivesIn diesem Jahr 2014 fällt der Internationale Tag der Archive auf den Pfingstmontag am 9. Juni. Die meisten Archive sind an diesem Tag geschlossen. Also findet der Twitter-Event in diesem Jahr am Dienstag, den 10. Juni, statt.

Erster Weltkrieg – 1914-2014
Auf Anregung von siwiarchiv bestimmt der Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren das Thema der diesjährigen, archivischen Twitter-Aktion:
Der Erste Weltkrieg in Archiven
Wir bitten alle Archive und andere Einrichtungen des kulturellen Erbes, in ihre Beständen nach Dokumenten zum Ersten Weltkrieg 1914-1918 zu suchen und zu twittern über Archivunterlagen, Aufzeichnungen, Zeitungen, Bilder, Zeichnungen, Postkarten , Bilder, usw. zu: #ww1archives – Twitter-Veranstaltung am 10. Juni 2014 weiterlesen

Letztmals vor der Konferenz: Twitter-Interviews!

Es sind nur noch wenige Tage bis „Offene Archive 2.1“! Wir stecken zwar in den letzten Vorbereitungen (von A wie Anreise bis W wie WLAN,-), wollen Euch aber am Mittwoch (10.30 Uhr) und am Donnerstag (15.00 Uhr) noch zwei unserer internationalen Gäste näher bringen! Dazu führen wir via Twitter unter dem Hashtag #archive20 Interviews mit dem niederländischen Archivar Ingmar Koch, Spezialist für eGovernment/Records Management und Web 2.0, sowie mit Neil Bates von der Marketing-Abteilung der „Europeana“, der uns auf der Tagung über das Netzwerk Pinterest als Mittel für Kulturgut verwahrende Einrichtungen informieren wird!

Vormerken: 

Mittwoch ab 10.30: Interview mit Ingmar Koch @ingmario

Donnerstag ab 15.00: Interview mit Neil Bates @nbates86.

Hashtag: #archive20

Fragen an die beiden Referenten können gerne vorab mitgeteilt werden bzw. direkt während der Interviews eingebracht werden. Wir freuen uns auf zwei spannende Gespräche!